Deswegen verkaufe ich keine Bitcoins vor dem Halving

Deswegen verkaufe ich keine Bitcoins vor dem Halving

Im Moment liegt der Bitcoin Kurs bei $8.696. Am Wochenende fiel er in wenigen Minuten von knapp unter $10.000 auf $8.106 und konnte sich leicht erholen.
In wenigen Stunden findet das dritte Bitcoin Halving statt und viele Trader und Investoren stellen sich die Frage, ob sie jetzt Bitcoin kaufen sollten, oder lieber ihre Bitcoins abstoßen sollten.

Was ist Bitcoin Halving

Um Bitcoin zu schürfen wird Rechenleistung benötigt. Die sogenannten Miner, schürfen also mit Ihren Rechnern neue Bitcoins. Da dabei viel Strom verbraucht wird, kostet das schürfen viel Geld. Da Strom nicht überall gleich teuer ist, sitzen die meisten Miner in China, oder anderen Ländern, wo der Strom günstig ist.
Als Belohnung für das schürfen, bekommen die Miner Bitcoins und diese werden dann in der Regel verkauft. Zurzeit werden ca alle 10 Minuten 12,5 Bitcoins an die Miner vergeben.
Da es nie mehr als 21 Millionen Bitcoins geben soll und auch nicht geben wird, muss die Belohnung für das schürfen reduziert werden. Deswegen findet alle 4 Jahre das sogenannte Halving statt. Nach dem Halving werden nur noch halb so viele Bitcoins geschürft. Es werden also nur noch 6,25 Bitcoins alle 10 Minuten geschürft.

Wie wirkt sich das auf den Preis des Bitcoin aus?

Wie bei anderen Finanzprodukten auch wird der Preis des Bitcoin durch Angebot und Nachfrage geregelt. Steigt die Nachfrage gegenüber dem Angebot, steigt auch der Preis. Da weniger frisch geschürfte Bitcoins von den Minern verkauft werden, sinkt das Angebot gegenüber der Nachfrage und es ist davon auszugehen, dass der Bitcoin Preis steigen wird.
Da aber kein Mensch auf der Welt weiß wie viele Bitcoins vor oder nach dem Halving gekauft oder verkauft werden, kann auch kein Mensch sagen, ob der Preis jetzt fällt oder steigt. Bei den letzten beiden Halvings stieg der Bitcoin Kurs allerdings in den folgenden Monaten stark an. Deswegen könnte das auch dieses mal der Fall sein. Eine Garantie gibt es nicht.

Ich halte meine Bitcoins

Buy the Rumor, sell the Fact: Diese Börsenweisheit sagt, dass man vor einem zu erwartendem positiven Ereignis ein Finanzprodukt kaufen sollte und wenn es dann Eintritt, das Finanzprodukt verkaufen soll. Oft ist der Preis nämlich schon vorher gestiegen, wie das auch beim Bitcoin der Fall war. Schließlich war der Bitcoin Mitte März noch bei unter $4.000. Es ist also gut möglich, dass wir nach dem Halving Kursverluste hinnehmen müssen. Ich werde aber trotzdem keine Bitcoins abstoßen. Ich investiere nämlich langfristig in Bitcoin und kaufe jeden Monat Bitcoin dazu. Ich würde es sogar begrüßen, wenn der Kurs jetzt erstmal fällt, dann kann ich nämlich günstiger dazu kaufen.
Mir ist es egal was Morgen, in einer Woche, oder in einem Monat mit dem Bitcoinpreis passiert. Ich plane erst in 10 – 15 Jahren meine Bitcoins anzurühren.
Übrigens hat es auch einen steuerlichen Vorteil, die Bitcoins zu halten. Würde ich jetzt abstoßen, müsste ich Kapitalertragssteuer auf meine Gewinne zahlen. Hält man seine Bitcoins allerdings länger als ein Jahr, fallen keine Steuern an.

Author: Alexis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.