Urlaub in Lloret de Mar Spanien – Ein Erfahrungsbericht


Letzten Sonntag bin ich mit meiner Frau in den Urlaub nach Lloret de Mar geflogen. Ich war schon einmal mit einem Freund dort und zwar vor ca 30 Jahren !!!
Ich konnte mich auch ehrlich gesagt nicht an viel mehr erinnern, als an die Tatsache, dass dort in erster Linie junge Menschen bzw. Schüler Urlaub machen und diese oft mit dem Bus anreisen. Jedenfalls bin ich damals auch mit dem Bus gekommen.

Diesmal ging es mit der Lufthansa nach Barcelona und von dort mit dem Shuttle Bus nach Lloret de Mar.

Da unser Flug Verspätung hatte, kamen wir erst sehr spät in unserem Hotel an. Bei dem Bus handelte es sich um einen großen Reisebus, der bei der Abfahrt in Barcelona fast voll war und bei der Ankunft fast leer war. Wir hielten also bei gut 20 Hotels an, bevor wir endlich in unserem waren. Wir wurden allerdings nicht direkt bis vor die Tür des Hotels gebracht, sondern hielten 2 Parallelstrassen davon entfernt, da es sich in einer Fußgängerzone befindet. Da der Busfahrer weder englisch, noch deutsch konnte und wir weder spanisch, noch katalonisch war es natürlich von Vorteil, dass man im europäischen Ausland keine Roaming Gebühren mehr zahlt. So konnten wir das Hotel relativ schnell mit der Hilfe von Google Maps finden. Ohne Smartphone wären wir aufgeschmissen gewesen.

Das Hotel

Wir kamen gegen 2:00 Uhr Nachts in unserem Hotel, dem Vila Del Mar in der Carrer de la Vila, 55 an und standen vor verschlossenen Türen. Weder das zum Hotel gehörende Cafe / Restaurant, noch der Hoteleingang waren offen. Wir sahen uns schon die Nacht am Strand verbringend. An der Eingangstür befand sich aber eine Telefonnummer mit spanischer Ländervorwahl. Dort rief ich an und es nahm glücklicherweise jemand ab, der englisch verstand. 2 Minuten später wurde uns die Tür geöffnet und die freundliche Person, bei der es sich vermutlich um den Inhaber oder Leiter des Hotels handelte, checkte uns ein.

Jetzt hieß es erst mal schlafen. Die Zimmer waren zwar sauber und gepflegt, aber eine Renovierung des Zimmers insbesondere der Dusche und Badewanne, könnte nicht schaden.
Wir hatten mit Frühstück gebucht und freuten uns am nächsten Morgen schon auf dieses. Frühstück gab es im Es Trajo Cafe, was zum Hotel gehört und sich direkt auf der Shopping Meile von Lloret befindet. Leider wurden wir hier enttäuscht. Es gab Baguette und 2 Sorten Toastbrot. Als Auflage eine Sorte Käse und 3 Sorten Wurst/Schinken. Dann noch Marmelade, Nutella, Obst, Joghurt, Kaffee und 2 verschiedene Säfte. Es hätte durchaus schlimmer sein können und ich kann auf diesen ganzen typischen Buffet Kram wie Nürnberger Würstchen, Spiegelei, 1000 Wurstsorten, Bratkartoffeln usw verzichten, aber was mir fehlte waren Sachen wie z.B. etwas Obstsalat, Salat, frisches Gemüse, gekochte Eier etc.

Das Frühstück wurde in den folgenden Tagen leider nicht besser. Dafür hat das Hotel eine Top Lage und befindet sich keine 100m von Strand entfernt. Supermärkte, Cafes, Kneipen, Fastfood, Restaurants…alles ist Fußläufig. Es befindet sich sogar ein kleiner Swimming Pool auf dem Dach.


Blick vom Hotel auf die Shopping Meile


Der Hotel Pool

Der Strand

Der Strand von Lloret de Mar ist wahrlich ein Traum. Ich habe selten so klares Wasser und einen solch sauberen Strand gesehen und ich habe schon so manch anderen Strand am anderen Ende der Welt gesehen. Der Sand ist sehr grob und es handelt sich eher um Kieselsteine, was den Vorteil hat, dass man nicht überall Sand kleben hat, wenn man den Strand verlässt, dafür können die heißen kleinen Steinchen an den Füßen weh tun.


Kostenpflichtige Liegen am Strand


Blick auf Lloret de Mar und den Strand


Grobkörniger Sandstrand

Essen und Trinken

Es gibt überall zahlreiche Restaurants und Fastfood Restaurants. Für den kleinen Geldbeutel findet man beispielsweise MC Donalds, Burger King, KFC, Subway oder unzähliger Döner und Pizza Restaurants. Man findet aber auch anständige Seafood oder Steakhäuser. Am Strand findet man viele Beach Bars in denen es Cocktails und Bier in einer Größe gibt, die sagen wir mal ein kleines bisschen über dem Durchschnitt liegt.


“Kleines Bierchen” im Macondo Beach House


Seafood, ebenfalls im Macondo Beach House


Cocktails in einer Strandbar

Thinks to do

Wer in seinem Urlaub mehr will, als sich jeden Tag von der Sonne am Strand grillen zu lassen, der kann in Lloret durchaus anderen Aktivitäten nachgehen. Beispielsweise kann man mit dem öffentlichen Bus nach Tossa de Mar, oder Barcelona fahren. Desweiteren gibt es riesiges Spaß-bad. Wer Lust hat, kann Jet Ski fahren, oder Parasailing machen.

Fazit

In Lloret de Mar kommen nicht nur 16 Jährige auf Ihre Kosten. Uns hat der Urlaub sehr gut gefallen und ich würde einen Urlaub in Lloret de Mar durchaus Leuten empfehlen, die mal ein paar Tage dem Alltagstrott entfliehen möchten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.