Nikon D5300: Verschluss oder Spiegelmechanik defekt.


Tja, das ist nun aber extrem ärgerlich. In 10 Tagen fahre ich 3 Wochen in den Urlaub und nun hat meine Nikon D5300 den Geist aufgegeben. Ich hatte gerade angefangen mich mit der Zeitraffer / Time Lapse Fotografie zu befassen und meine ersten kurzen Videos erstellt. Gestern habe ich dann mit einem Zeitintervall von 5 Sekunden ca 700 Aufnahmen gemacht. Kurz vorm Ende stockte dann die Kamera und hörte auf zu fotografieren. Ich hatte mir da nichts weiter bei gedacht, aber später merkte ich dann, dass die Kamera jetzt total spinnt. Alle paar Aufnahmen bleibt der Spiegel hängen, oder klappert total laut. Es erscheint die Fehlermeldung: “Fehler, Drücken Sie den Auslöser erneut.” Das funktioniert auch, danach kann ich wieder fotografieren, aber nur solange bis der Fehler wieder auftritt und das passiert jetzt ca alle 5-10 Aufnahmen. Die Kamera ist für Intervallaufnahmen nicht mehr zu gebrauchen. Ich habe gerade einmal 8000 Bilder mit der Kamera geschossen. Die Garantie ist natürlich abgelaufen. Ich werde mich jetzt mal an Nikon wenden und gucken, wie kulant die sind. Verdammt ärgerlich. Das letzte Bild sah übrigens so aus:

Ich werde hier berichten, wie es weiter geht.

So, ich war inzwischen bei Nikon in Dreieich. Das Personal ist dort sehr freundlich und man hat sich die Kamera einmal ein paar Minuten angesehen. Man ist dort der Meinung, dass die Verschlussmechanik defekt ist und dass die Reparatur ca 250 Euro kosten würde. Jetzt stellt sich die Frage, ob eine Reparatur Sinn macht, denn eine neue D5300 kostet z.Zt €479,-
Naja, ich lasse es mir eine Weile durch den Kopf gehen. “Normale” Fotos kann ich mit der Kamera noch machen, denn schließlich “hakt” der Verschluss nur ca alle 30 Aufnahmen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.